Organraub in China: bis zu 1,5 Millionen Morde durch Ärzte …

Geschäfte des Grauens

Originalartikel von Die Tagespost hier zu lesen

Erstmals hat das Europaparlament mit großer Mehrheit eine „Schriftliche Erklärung“ gegen den Organraub in China angenommen. Fast 400 Abgeordnete unterschrieben die von dem Europaabgeordneten Arne Gericke (Familien-Partei) und elf weiteren Kollegen aus vier Fraktionen initiierte Resolution. Für den Menschenrechtspolitiker Gericke ist das ein wichtiges Zeichen: „Europa macht klar, dass wir die staatlich genehmigten Organentnahmen und das damit verbundene Leid, die Ermordung zehntausender Menschen nicht dulden. Wir fordern Aufklärung von China und ein Ende dieses menschenverachtenden, milliardenschweren Handels.“ Betroffen seien davon neben Anhängern des Falun Gong auch Christen, Tibeter und Uiguren.

Initiiert wurde die Schriftliche Erklärung 48/2016 nach einem Treffen mit Betroffenen im Europaparlament: „Ich habe Fotos gesehen, Berichte unter Tränen, unglaubliches Leid – und es besteht für mich kein Zweifel“, sagt Arne Gericke: „Der organisierte und offensichtlich staatlich tolerierte Organraub ist traurige Realität. Wir sprechen von bis zu 1,5 Millionen Morden durch Ärzte, staatlich gefördert.“

Weiterlesen

Advertisements

China: Werden unschuldige Falun Gong-Praktizierende wegen ihrer Organe ermordet?

Es ist längst bestätigt, dass in China Hingerichteten die Organe entnommen und für Transplantationen verwendet werden.

Allerdings kursieren schon seit geraumer Zeit Gerüchte, dass Verbrechen an unschuldigen Falun Gong Praktizierenden verübt werden und diesen bei lebendigem Leibe die Organe in Arbeitslagern brutal entnommen werden sollen.

Falun Gong ist eine aus China stammende religiöse Bewegung auf der Basis von Qi Gong (traditionelle chinesische Übungen zur Kultivierung von Körper und Geist). Diese wurde im Westen hauptsächlich durch das Verbot 1999 in China und die darauffolgende staatliche Verfolgung bekannt. Falun Gong behauptet, unpolitisch und nur lose organisiert zu sein. Es engagieren sich aber viele Anhänger, um auf die Verfolgung von Falun Gong aufmerksam zu machen.

Wir von orgaNOs wollen herausfinden, ob diese schwerwiegenden Anschuldigungen der Wahrheit entsprechen und stehen diesbezüglich in direktem Kontakt mit Amnesty International. Derzeit kann dies aber noch nicht offiziell bestätigt werden.

Hier ein Auszug aus einem der Briefe, den wir erst kürzlich erhalten haben:

Weiterlesen